Aktuelle News

News von Steuernsparen

  • Kirchen dürfen Steuern einfordern. Wer Mitglied in einer Kirche ist, die Steuern erhebt, muss Kirchensteuer zahlen. Das ist aber eine der wenigen Steuerarten, die man tatsächlich „abwählen“ kann. Wie genau das funktioniert und wie hoch die Steuerersparnis ist, lesen Sie hier. Kurz & knapp Kirchen dürfen Steuern erheben, Mitglieder dieser Kirche müssen Kirchensteuer zahlen Die […]
  • Sie haben die Steuer-Frist verpasst? In diesem Fall sollten Sie schnellstmöglich aktiv werden und die Steuererklärung abgeben. Denn je länger Sie nicht reagieren, desto teurer wird es. Wir zeigen Ihnen, was auf Sie zukommt und geben Tipps, wie Sie Verspätungszuschläge, Zwangsgeld und Co. verhindern. Kurz & knapp Eine verpasste Steuer-Frist kann teure Folgen haben Das […]
  • Ein Unfall ist nicht nur ärgerlich, sondern meist auch ziemlich teuer. Glück im Unglück: Oftmals können Sie die Kosten von der Steuer absetzen. Doch welche Voraussetzungen müssen dafür erfüllt sein? Lesen Sie hier die wichtigsten Fakten. Kurz & knapp Der Unfall muss auf einer beruflichen Fahrt passiert sein Sie müssen auf den Kosten sitzen geblieben […]
  • Der einfachste Weg zum höheren Netto-Gehalt: Beantragen Sie noch dieses Jahr die Lohnsteuer-Ermäßigung. Und sichern sich damit ab Januar den Freibetrag. Der Beitrag Antrag auf Lohnsteuer-Ermäßigung erschien zuerst auf Steuernsparen.
  • Der Schornsteinfeger bringt gleich doppelt Glück. Denn die Ausgaben lassen sich auch von der Steuer absetzen. Lesen Sie hier, unter welchen Voraussetzungen Sie die Steuervergünstigung erhalten. Wir zeigen die wichtigsten Fakten rund um Handwerkerleistungen in Ihrer Steuererklärung. Kurz & Knapp Mit dem Schornsteinfeger ist ein jährlicher Steuervorteil von bis zu 1.200 Euro möglich Arbeits- und […]
  • Das neue Steuer-Magazin ist da! In der aktuellen Ausgabe haben die Steuer-Experten von Buhl die besten Tipps für Ihre Steuererklärung 2021 zusammengestellt. Mit unserem Wissen sparen Sie einfach mehr. Der Beitrag Steuer-Magazin 2022 – Power-Tipps für Ihre Steuererklärung erschien zuerst auf Steuernsparen.
  • Der Abgabetermin 31.10. ist vorbei, doch die Steuererklärung ist noch nicht beim Finanzamt? Wer zur Abgabe verpflichtet ist, hat sie bald im Briefkasten: Die Erinnerung an die Abgabe der Steuererklärung für das Steuerjahr 2020. Dann ist aber schnelles Handeln gefragt, denn ein Fristversäumnis kann zum Verspätungszuschlag führen. Kurz & knapp Das Finanzamt erinnert mit einem […]
  • Auch die Finanzämter sind digitaler geworden: Wer Belege nachreichen muss, darf sie mit der neuen Funktion NACHDIGAL auch elektronisch ans Finanzamt übermitteln. Das Digitalisierungsprojekt startete 2020, die Schnittstelle der Finanzverwaltung ist in WISO Steuer bereits verfügbar. Kurz & knapp  Heute können Belege elektronisch ans Finanzamt verschickt werden   In WISO Steuer ist NACHDIGAL integriert Für […]
  • Kurz mal nicht aufgepasst. Schon ist es passiert. Ein Unfall mit eventuell schweren Folgen. Zum Glück haben Sie eine Unfallversicherung, die die Kosten abdeckt. Weiterer Pluspunkt: die Unfallkosten sind steuerlich absetzbar. Worauf es ankommt, lesen Sie hier. Kurz & knapp Die private Unfallversicherung können Sie von der Steuer absetzen Beiträge sind grundsätzlich nur beschränkt als […]
  • Es steht ein Umzug an? Das kann ins Geld gehen. Doch: Wer aus beruflichen Gründen umzieht, kann die Kosten dafür von der Steuer absetzen. Welche Kosten das sind und wann Sie die Umzugskostenpauschale nutzen können, lesen Sie hier. Kurz & knapp Wer wegen dem Job den Wohnort wechselt, spart mit Umzugskosten Steuern Die Ausgaben müssen […]

News von Haufe

  • Am 2.12.2021 hat der BFH fünf sog. V-Entscheidungen zur Veröffentlichung freigegeben.Mehr zum Thema 'Bundesfinanzhof (BFH)'…Mehr zum Thema 'BFH-Urteile'…
  • Mit Österreich wurden in den vergangenen Jahren mehrere Konsultationsvereinbarungen getroffen. So wurde beispielsweise eine Verständigungsvereinbarung erneuert, wonach die Arbeitstage der Grenzgänger, die wegen der Maßnahmen zur Bekämpfung der Covid-19 Pandemie von Zuhause aus arbeiten müssen, wie normale Arbeitstage in Österreich behandelt werden. Das BMF fasst die Vereinbarungen aktuell in einem Schreiben zusammen.Mehr zum Thema 'Einkommensteuer'…Mehr […]
  • Das deutlich ausgeweitete Kurzarbeitergeld und Entschädigungen nach dem Infektionsschutzgesetz bleiben steuerfrei, unterliegen aber dem Progressionsvorbehalt. Die erleichterten Zugangsvoraussetzungen zum Kurzarbeitergeld sind bis ins Jahr 2022 verlängert worden. Das gilt bisher jedoch nicht für die Steuerbefreiung für Arbeitgeberzuschüsse zur Aufstockung des Kurzarbeitergelds.Mehr zum Thema 'Coronavirus'…Mehr zum Thema 'Kurzarbeit'…Mehr zum Thema 'Entschädigung'…Mehr zum Thema 'Zuschuss'…Mehr zum Thema […]
  • Anlässlich verschiedener finanzgerichtlicher Entscheidungen stellen wir für Sie monatlich die wichtigsten neuen anhängigen Verfahren für Unternehmer, Arbeitnehmer und Anleger zusammen.Mehr zum Thema 'Bundesfinanzhof (BFH)'…Mehr zum Thema 'Anhängige Verfahren'…Mehr zum Thema 'BFH-Urteile'…
  • Das BMF hat die Anwendung eines BMF-Schreibens aus dem Jahr 2014 zur Bewertung mehrjähriger Kulturen in Baumschulbetrieben zeitlich verlängert. Mehr zum Thema 'Gewinnermittlung'…Mehr zum Thema 'Bewertung'…Mehr zum Thema 'Umlaufvermögen'…
  • Der Anwendungserlass zur Abgabenordnung (AEAO) wurde zu mehreren Bestimmungen geändert.Mehr zum Thema 'Abgabenordnung'…
  • Die Einhaltung von Fristen ist für Steuerberater von großer Bedeutung und gehört zum Tagesgeschäft. Ein Postausgangsbuch sollte daher in jeder Kanzleiorganisation verankert sein.Mehr zum Thema 'Frist'…Mehr zum Thema 'Steuerberater'…
  • Der Bundesrat hat in seiner Sitzung am 26.11.2021 der Sozialversicherungs-Rechengrößenverordnung 2022 zugestimmt. Die im Versicherungsrecht wichtige allgemeine Jahresarbeitsentgeltgrenze beträgt ab 1.1.2022 unverändert 64.350 Euro. Die weiteren Werte im Überblick.Mehr zum Thema 'Sozialversicherungswerte'…Mehr zum Thema 'Beitragsbemessungsgrenze'…Mehr zum Thema 'Jahresarbeitsentgeltgrenze'…Mehr zum Thema 'Bezugsgröße'…Mehr zum Thema 'Jahreswechsel'…
  • Die Umsatzsteuer ermäßigt sich nach § 12 Abs. 2 Nr. 1 UStG auf 7 % für die Vermietung von Wohn- und Schlafräumen, die ein Unternehmer zur kurzfristigen Beherbergung von Fremden bereithält, sowie die kurzfristige Vermietung von Campingflächen. Das gilt jedoch nicht für Leistungen, die nicht unmittelbar der Vermietung dienen, auch wenn sie mit dem Entgelt für […]
  • Mitte Oktober erhielten Steuerpflichtige, die im Frühjahr 2020 die Soforthilfe beantragt hatten, eine schriftliche Aufforderung der Förderstelle, den tatsächlichen Liquiditätsengpass im Zuge des Rückmeldeverfahrens zu ermitteln und zu bestätigen. Das stellt viele Mandanten vor Probleme.Mehr zum Thema 'Coronavirus'…Mehr zum Thema 'Steuerberatung'…Mehr zum Thema 'Steuerberater'…