Aktuelle News

News von Steuernsparen

  • Angst vor dem Alter? Nicht im Steuerrecht! Denn hier wartet ein besonderer Vorteil auf Sie: der Altersentlastungsbetrag. Menschen über 64 Jahren, die positive Einkünfte erzielen, können sich über diesen Steuerbonus freuen. Was genau der Altersentlastungsbetrag ist und wieso Sie damit am Ende mehr Geld auf dem Konto haben, erfahren Sie in diesem Beitrag. Kurz & […]
  • Eine der vielen steuerlichen Erleichterungen aufgrund der Corona-Krise betreffen die Steuer-Vorauszahlungen. Während Arbeitnehmer monatlich Lohnsteuer an das Finanzamt bezahlen, müssen vor allem Selbstständige vierteljährlich Vorauszahlungen für das laufende Steuerjahr abführen. Grundlage ist dabei immer die Steuerzahlung des Vorjahres. Um die Auswirkungen der Corona-Krise jetzt schon steuerlich zu berücksichtigen, hat sich der Gesetzgeber den vorläufigen Verlustrücktrag […]
  • Wegen der Corona-Krise leisten viele ihre Arbeit unter erschwerten Bedingungen. Seien es Mitarbeiter im Supermarkt, Lkw-Fahrer oder Ärzte. Dafür möchten sich einige Arbeitgeber erkenntlich zeigen und ihren Mitarbeitern eine Corona-Prämie auszahlen. Wie sich das auf Ihre Steuererklärung auswirkt? Das lesen Sie hier. Zusätzlich zeigen wir Ihnen auch, wie sich auch der Staat daran beteiligt. Kurz […]
  • Bereits zu Beginn der Pandemie hat sich die Bundesregierung auf eine Unterstützung für Selbstständige geeinigt: die Corona Soforthilfe. Die Frist für die Antragstellung endete am 31. Mai 2020. Doch nachdem nun Rückforderungen laut wurden, macht sich Verunsicherung breit. Erfahren Sie hier, was es mit der Sofort-Hilfe auf sich hat und ob Sie ebenfalls zur Rückzahlung […]
  • Die Überbrückungshilfe geht in die zweite Phase und schon bald können Anträge gestellt werden. Doch was genau ist das eigentlich und wer wird dadurch gefördert? Erfahren Sie in diesem Beitrag alles rund um Antragstellung, Voraussetzung und Höhe der Corona-Förderung. ***AKTUELL*** Am 28.10.2020 hat die Bundesregierung angekündigt, die Überbrückungshilfe auch ins Jahr 2021 hinein zu verlängern. […]
  • Sie haben gewerbliche Einkünfte? Dann zahlen Sie darauf auf jeden Fall Einkommensteuer – und eventuell auch Umsatzsteuer. Doch damit nicht genug, auch die Gemeinde möchte etwas von dem Kuchen abhaben. Aber wer muss überhaupt Gewerbesteuer zahlen? Und was hat es mit Messbetrag, Hebesatz und Zerlegung auf sich? Erfahren Sie das Wichtigste zur Gewerbesteuer in diesem […]
  • Werbungskosten oder Betriebsausgaben mindern bekanntlich die Steuerlast. Im besten Fall winkt dann eine saftige Erstattung. Geld zurück gibt es aber nur in der Höhe, in der Sie auch tatsächlich Steuern gezahlt haben. Was passiert aber, wenn Sie rote Zahlen schreiben? Eine Chance auf Erstattung haben Sie trotzdem: den Verlustvortrag. In diesem Beitrag lernen Sie, wann […]
  • Ob Haushaltshilfe, Schornsteinfeger oder Gärtner – haushaltsnahe Dienstleistungen können Ihnen eine ordentliche Steuererstattung einbringen. Doch wie immer im Steuerrecht, ist der Steuervorteil an einige Voraussetzungen geknüpft. Und auch Ausnahmen bleiben uns da nicht erspart. Wie sie aussehen und mit welchen Leistungen Sie Ihre Steuererklärung aufpolieren können, erfahren Sie in diesem Beitrag. Kurz & Knapp Je […]
  • Sie nutzen Ihren privaten Computer auch beruflich? Oder haben Sie sich eigens für das Home-Office ausgestattet? Die gute Nachricht: Das Finanzamt beteiligt sich an den Kosten hierfür! Denn beruflich genutzte Ausstattung wie Computer und Zubehör können Sie von der Steuer absetzen. Aber wie funktioniert das? Und was müssen Sie beachten, wenn Sie Geräte teilweise auch […]
  • Die Krankenversicherung ist unerlässlich – und teuer. Vor allem Privatversicherte müssen mit mehreren hundert Euro monatlich rechnen. Wenn Sie Ihre Krankenversicherung vorauszahlen, gibt es oft Nachlässe bei der Prämie. Doch es gibt darüber hinaus noch mehr Tricks, mit denen Sie Geld sparen können. Ob gesetzlich oder privat – wir zeigen Ihnen, wie Sie mit Ihren […]

News von Haufe

  • Der Bundestag hat am 29.10.2020 das Zweite Familienentlastungsgesetz verabschiedet, das die Senkung des Einkommensteuertarifs in zwei Schritten vorsieht. Außerdem soll eine Kindergelderhöhung ab Januar 2021 greifen.Mehr zum Thema 'Grundfreibetrag'…Mehr zum Thema 'Kindergeld'…Mehr zum Thema 'Einkommensteuer'…Mehr zum Thema 'Steueränderungen'…Mehr zum Thema 'Arbeitnehmerbesteuerung'…
  • Der Bundestag hat am 29.10.2020 das Gesetz zur Erhöhung der Behinderten-Pauschbeträge und Anpassung weiterer steuerlicher Regelungen (Behinderten-Pauschbetragsgesetz) verabschiedet.Mehr zum Thema 'Behinderung'…Mehr zum Thema 'Außergewöhnliche Belastung'…Mehr zum Thema 'Einkommensteuer'…Mehr zum Thema 'Steueränderungen'…
  • Am 29.10.2020 hat der BFH neun sog. V-Entscheidungen zur Veröffentlichung freigegeben.Mehr zum Thema 'Bundesfinanzhof (BFH)'…Mehr zum Thema 'BFH-Urteile'…
  • Eintrittserlöse für Techno- und House-Konzerte sind als Erlöse aus "Konzerten vergleichbare(n) Darbietungen ausübender Künstler" steuersatzermäßigt, wenn die Musikaufführungen aus der Sicht eines "Durchschnittsbesuchers" den eigentlichen Zweck der Veranstaltung darstellen.Mehr zum Thema 'Umsatzsteuer'…Mehr zum Thema 'Steuersatz'…Mehr zum Thema 'Veranstaltung'…
  • Der BFH hat entschieden, dass die Zahlung eines Verwarnungsgeldes durch den Arbeitgeber nicht zu Arbeitslohn bei dem Arbeitnehmer führt, der die Ordnungswidrigkeit (Parkverstoß) begangen hat.Mehr zum Thema 'Lohn'…Mehr zum Thema 'Ordnungswidrigkeit'…Mehr zum Thema 'Einkommensteuer'…
  • Bund und Länder haben neue Beschlüsse gefasst, um den schnellen Anstieg der Corona-Neuinfektionen einzudämmen. Unternehmen, die aus diesem Grund im November 2020 schließen müssen, wird eine außerordentliche Wirtschaftshilfe gewährt.Mehr zum Thema 'Coronavirus'…
  • Bei der Veräußerung oder Einlösung von auf Gold gerichteten Inhaberschuldverschreibungen stellt sich die Frage, ob dies zu Kapitaleinkünften oder einem privaten Veräußerungsgeschäft führt.Mehr zum Thema 'Inhaberschuldverschreibung'…Mehr zum Thema 'Wertpapier'…Mehr zum Thema 'Einkommensteuer'…Mehr zum Thema 'Einkünfte aus Kapitalvermögen'…
  • Die gesetzliche Unfallversicherung greift nur bei Unfällen, die auf dem Weg zur Arbeit oder nach Hause oder während der Arbeitszeit passieren. Viele Arbeitgeber bieten ihren Mitarbeitern daher zusätzlich eine freiwillige betriebliche Unfallversicherung an. Was dabei lohnsteuerlich zu beachten ist, lesen Sie hier.Mehr zum Thema 'Unfallversicherung'…Mehr zum Thema 'Lohnsteuerpauschalierung'…Mehr zum Thema 'Steuerfreiheit'…
  • Unternehmen, die künstlerische oder publizistische Leistungen in Anspruch nehmen und verwerten, müssen unter bestimmten Voraussetzungen die Künstlersozialabgabe bezahlen. Aktuell beträgt der Abgabensatz 4,2 Prozent. Zum 1. Januar 2021 wird die Künstlersozialabgabe leicht erhöht auf 4,4 Prozent.Mehr zum Thema 'Künstlersozialabgabe'…Mehr zum Thema 'Künstlersozialkasse'…
  • Verschmelzung, Spaltung und Formwechsel sind sowohl im Umwandlungsgesetz als auch im Umwandlungssteuergesetz geregelt, Einbringungen nur im Umwandlungssteuergesetz. Darüber hinaus steht außerhalb des Umwandlungssteuerrechts eine in der Praxis beliebte weitere Umstrukturierungsmöglichkeit zur Verfügung: das Anwachsungsmodell.Mehr zum Thema 'Steuerfortbildung'…Mehr zum Thema 'Umwandlung'…Mehr zum Thema 'Umwandlungssteuer'…Mehr zum Thema 'Personengesellschaft'…