Aktuelle News

News von Steuernsparen

  • Ein oft genutztes Modell bei vermieteten Immobilien. Das Haus bzw. die Wohnung wird überschrieben, die Einnahmen aber fließen weiter. Und auch die Ausgaben mindern wie bisher die Steuer. Doch worauf müssen Sie sonst noch achten? Der Beitrag Nießbrauch bei Vermietung erschien zuerst auf Steuernsparen.
  • Von einer steuerlich geförderten betrieblichen Altersvorsorge können Selbstständige nur träumen. Steuervorteile für die eigene Altersvorsorge erhalten Sie dennoch: Mit der Basis-Rente – auch Rürup-Rente genannt. Wir zeigen Ihnen die wichtigsten Fakten. Der Beitrag Rürup-Rente erschien zuerst auf Steuernsparen.
  • Land unter – nicht nur in Bayern. Durch die Unwetter der vergangenen Wochen herrscht Ausnahmezustand in vielen Städten und Gemeinden. Ein winziger Trost in der aktuellen Notlage: Es gibt steuerliche Hilfsmaßnahmen. Der Beitrag Hochwasser-Kosten von der Steuer absetzen erschien zuerst auf Steuernsparen.
  • Wer Geld verdient, muss bekanntlich auch Steuern zahlen. Doch die gute Nachricht ist: Bis zu einem gewissen Betrag – dem Grundfreibetrag – bleibt das Einkommen steuerfrei. Wie viel das ist und was genau es damit auf sich hat, lesen Sie hier. Kurz & knapp Der Grundfreibetrag sichert das Existenzminimum und wird jährlich angepasst Bis zum […]
  • Einkommensteuerbescheide für Veranlagungszeiträume ab dem Jahr 2005 erhalten jetzt einen Vorläufigkeitsvermerk für die Rentenbesteuerung. Praktisch! Denn ein Einspruch ist nun nicht mehr nötig. Worum geht es? Werden Renten aktuell doppelt besteuert oder nicht? Mit dieser Frage mussten sich Anfang Mai 2021 die Richter des Bundesfinanzhofes beschäftigten (Wir berichteten in unserem Beitrag Doppelbesteuerung Rente darüber.)  Jedoch […]
  • Seit dem 01.01.2021 gibt es sie: die Grundrente. Dadurch soll der Altersarmut der Kampf angesagt werden. Doch wie genau funktioniert das eigentlich? Und muss ich auf die Grundrente Steuern zahlen? Wir beantworten Ihnen die wichtigsten Fragen! Kurz & knapp Geringverdiener haben Anspruch auf Grundrente Die Höhe hängt vom jeweiligen Einkommen ab Die Grundrente ist steuerpflichtig […]
  • Baden-Württemberg hat nun als erstes Bundesland ein anonymes Hinweissystem für Finanzämter eingerichtet. Hier können Bürger auf direktem Wege dem Finanzamt vermeintliche Verstöße gegen Steuergesetze mitteilen. Online Verdächtige melden Steuerstraftaten und sonstige Verfehlungen sollen Bürger nun online dem Finanzamt melden können. Digital und anonym, mit nur wenigen Eingaben, landet so eine Meldung direkt im Postfach der […]
  • Immer mehr Arbeitgeber beteiligen sich an der Gesundheit ihrer Angestellten. Oft in Form von Fitnessstudio-Verträgen, die sie bezuschussen oder sogar komplett übernehmen. Doch was sagt eigentlich das Finanzamt dazu? Muss der Zuschuss vom Arbeitnehmer versteuert werden? Und kann man die Kosten für das Fitnesstudio in der Steuererklärung eintragen? Erfahren Sie mehr dazu in diesem Beitrag. […]
  • Wer Photovoltaik-Anlagen auf seinem Hausdach betreibt, der hat die Erfahrung schon gemacht: Steuerlich ist es ein ziemliches Gewusel. Denn es gelten verschiedene Steuerpflichten – je nachdem wie groß die Anlage ist und ob der generierte Strom selbst verbraucht oder auch verkauft wird. Wir zeigen, worauf es ankommt. Kurz & knapp Wer Strom aus seiner Photovoltaik-Anlage […]
  • Wer sparen will, für den heißt es: Kein Geld verschenken – Sparerfreibetrag nutzen. Das geht mit einem Freistellungsauftrag bei der Bank. Geschickt verteilen muss nicht kompliziert sein. Wir zeigen, wie es geht. Kurz & knapp Den Sparerfreibetrag einfach mit Freistellungsauftrag sichern Anlagen, die eine höhere Rendite versprechen, sollten den größeren Teil des Freistellungsauftrags erhalten Den […]

News von Haufe

  • Werden Zinseinnahmen zunächst nach dem regulären Einkommensteuertarif besteuert, löst eine spätere Anwendung des gesonderten Tarifs gemäß § 32d Abs. 1 EStG eine Herabsetzung der als Zuschlag zur tariflichen Einkommensteuer festgesetzten Kirchensteuer aus. Die hiermit verbundene Minderung des Sonderausgabenabzugs für gezahlte Kirchensteuerist in dem Veranlagungszeitraum zu berücksichtigen, in dem die insoweit geänderte Einkommen- und Kirchensteuerfestsetzung wirksam […]
  • Der Träger einer Privatschule fördert mit dem Schulbetrieb nicht die Allgemeinheit, wenn die Höhe der Schulgebühren auch unter Berücksichtigung eines Stipendienangebots zur Folge hat, dass die Schülerschaft sich nicht mehr als Ausschnitt der Allgemeinheit darstellt.Mehr zum Thema 'Gemeinnützigkeit'…Mehr zum Thema 'Abgabenordnung'…Mehr zum Thema 'Schüler'…
  • Eine Zuwendung mit der Zweckbindung, ein bestimmtes, einzelnes Tier in konkreter Art und Weise zu unterstützen, kann als Sonderausgabe abzugsfähig sein. Allein der Umstand, dass in einer Zuwendungsbestätigung für eine Geldzuwendung irrig angegeben wird, es handele sich um eine Sachzuwendung, steht dem Abzug der Zuwendung nicht entgegen.Mehr zum Thema 'Spende'…Mehr zum Thema 'Einkommensteuer'…
  • Außenprüfungen werden grundsätzlich von der für die Besteuerung des Steuerpflichtigen zuständigen Finanzbehörde durchgeführt. Nach § 195 Satz 2 AO kann diese Finanzbehörde eine andere Finanzbehörde mit der Außenprüfung beauftragen. Die Beauftragung ist eine Ermessensentscheidung. Das FG Münster bezog Stellung.Mehr zum Thema 'Außenprüfung'…
  • Das BMF äußert sich zur einkommensteuerlichen Behandlung von Geldleistungen für Kinder in Vollzeitpflege und anderen Betreuungsverhältnissen. Neu sind insbesondere Aussagen zur Steuerfreiheit von Pflegegeldern eines freien Trägers der JugendhilfeMehr zum Thema 'Kind'…Mehr zum Thema 'Kindertagesstätte'…
  • Am 16.9.2021 hat der BFH drei sog. V-Entscheidungen zur Veröffentlichung freigegeben.Mehr zum Thema 'Bundesfinanzhof (BFH)'…Mehr zum Thema 'BFH-Urteile'…
  • Kirchensteuerbeträge, für die der Arbeitgeber in Haftung genommen wurde und die der Arbeitnehmer aufgrund eines Rückgriffsanspruchs erstattet hat, können von diesem nicht als Sonderausgaben abgezogen werden. Das hat das FG Münster entschieden.Mehr zum Thema 'Kirchensteuer'…Mehr zum Thema 'Außenprüfung'…Mehr zum Thema 'Sonderausgaben'…
  • Das FG Münster stellte klar, dass Beerdigungskosten, soweit sie durch eine von der Erblasserin abgeschlossene Sterbegeldversicherung geleistet werden, nicht als Erbfallkosten abzugsfähig sind, wenn der Versicherungsanspruch an ein Bestattungsunternehmen abgetreten wurde.Mehr zum Thema 'Erbschaftsteuer'…Mehr zum Thema 'Versicherung'…
  • Das FG Münster hat entschieden, dass für die Nachforderung nicht hinterzogener Steuern im Steuerentstehungsjahr noch keine Rückstellung gebildet werden kann. Auch für Steuerberatungskosten im Zusammenhang mit einer Betriebsprüfung bei einem Klein- bzw. Kleinstbetrieb ist die Bildung einer Rückstellung unzulässig.Mehr zum Thema 'Rückstellung'…Mehr zum Thema 'Außenprüfung'…Mehr zum Thema 'Steuerberatung'…
  • Haftet der Kommanditist am Bilanzstichtag den Gläubigern der Gesellschaft aufgrund des § 171 HGB, "können" dessen Verluste bis zur Höhe des Betrags, um den seine im Handelsregister eingetragene Einlage seine geleistete Einlage übersteigt, auch ausgeglichen oder abgezogen werden, soweit durch den Verlust ein negatives Kapitalkonto entsteht oder sich erhöht. Handelt es sich dabei um ein […]